Skip to main content

Reiserücktrittsversicherung

Die Vorfreude auf den verdienten Urlaub kann manchmal ganz schnell enden, wenn die Reise nicht angetreten werden kann. Die Gründe hierfür können sehr vielfältig sein, beispielsweise wegen eines schweren Unfalls, wegen des Todes von Familienmitgliedern oder Mitreisenden oder eine schwere Erkrankung. Aber auch Vorkommnisse zu Hause, die geklärt werden müssen oder die plötzliche Kündigung des Arbeitsplatzes durch den Arbeitgeber können einen Reiseantritt verhindern. Verbraucher sollten wissen, dass die Stornierung einer gebuchten Urlaubsreise immer Geld kostet, die ohne eine entsprechende Absicherung aus der eigenen Tasche gezahlt werden muss.

Die Reiserücktrittsversicherung kommt für Stornokosten auf

Durch eine Reiserücktrittsversicherung können die möglichen Kosten einer Reisestornierung finanziell abgesichert werden. Entsprechend der Vertragsbedingungen kommt die Versicherung für die anfallenden Stornierungskosten auf. Je kurzfristiger die gebuchte Reise abgesagt wird, desto höher fallen die Stornogebühren aus. Im ungünstigsten Fall müssen bis zu 100 Prozent der Reisekosten dann selbst getragen werden, wenn die Reise nicht angetreten werden kann. Die meisten Versicherungen deckeln den Versicherungshöchstbetrag bei einem Reisepreis von bis zu 10.000 Euro. Lohnenswert sind Policen ab einem Reisepreis von mindestens 500 Euro.

Verschiedene Varianten bei den Policen

Für den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung gibt es für Verbraucher unterschiedliche Möglichkeiten. Wird die Reise über ein Reisebüro oder ein Portal im Internet gebucht, wird oft zusammen mit der Reisebuchung auch eine Reiserücktrittsversicherung angeboten. Die Police kann aber auch separat bei einem Anbieter nach Wahl für eine Einzelreise oder als Jahresvertrag abgeschlossen werden. Für Inhaber einer Gold- oder Platin-Kreditkarte besteht oft eine integrierte Reiserücktrittsversicherung, die ebenfalls in Anspruch genommen werden kann. Bietet der Kartenanbieter eine entsprechende Police für den Reiserücktritt an, muss keine Extra-Versicherung mehr abgeschlossen werden. Versicherungsvarianten bestehen auch beim Gültigkeitsbereich. Policen können zum Beispiel für eine einzelne Person oder für die Urlaubsreise der ganzen Familie abgeschlossen werden.

Reiseversicherung

Reiseversicherung @iStockphoto/gaspr13

Reiserücktrittsversicherung oder Reiseabbruchversicherung?

Die Reiserücktrittsversicherung wird nur wirksam, wenn die Reise vor dem Beginn storniert wird. Die bereits erwähnten Hinderungsgründe können aber auch während der Reise auftreten. Für diese Fälle ist eine Reiseabbruchversicherung eine sinnvolle Ergänzung. Einige Unternehmen bieten auch kombinierte Policen an, die beide Möglichkeiten absichern.

Ausnahmen bei der Reiserücktrittsversicherung

In den Bedingungen ist genau definiert, wann eine Reiserücktrittsversicherung für die Stornokosten aufkommt. In der Regel übernimmt die Versicherung für Vorfälle im privaten Umfeld des Versicherten die entsprechenden Rücktrittskosten. Kann die Reise aber wegen übergeordneter Ursachen nicht angetreten werden, kommt die Versicherung nicht für die Folgekosten auf. Nicht versichert sind unter anderem Kriegsereignisse, innere Unruhen, Streiks oder Vorgänge in Staaten, für die eine offizielle staatliche Reisewarnung vorlag.

Preise bei Reiseversicherungen vergleichen

Die Leistungen und Kosten der Versicherung können sehr unterschiedlich ausfallen. So hat zum Beispiel der abzusichernde Preis der Reise eine Auswirkung auf die Versicherungsprämie. Durch eine Selbstbeteiligung im Versicherungsfall kann die Prämie auch verringert werden. Ein Vergleich mehrere Angebote ist vor dem Abschluss immer empfehlenswert

Top Artikel in Schweden Allgemein