Skip to main content

Wichtigkeit der Sprache in Schweden

Wer plant nach Schweden umzuziehen, sollte in auf jeden Fall die schwedische Sprache erlernen! In der ersten Zeit kann man sich sehr gut mit Englisch behelfen. Die meisten Schweden, selbst ältere Menschen oder auf dem Land lebende Bauern, beherrschen die englische Sprache sehr gut. Dies kommt vielfach daher, dass fast alle ausländischen Filme im schwedischen Fernsehen nicht synchronisiert werden, wie man dies aus Deutschland kennt. Die Filme bekommen schwedische Untertitel und verbleiben in der Originalsprache.

So ist auch zu erklären, dass selbst Kinder schon über einen ansehnlichen englischem Wortschatz verfügen. Dies mag noch gut funktionieren, wenn man im Restaurant Essen oder Getränke bestellt und lässt auch ein kleinen Smalltalk mit dem Gartennachbarn zu, doch im Arbeitsleben wird man schnell auf Probleme und Widerstand stoßen. Niemand hat Lust, mit dem neuen Kollegen in jeder Pause in einer anderen Sprache zu sprechen. Ebenso ist es keinem schwedischen Chef zuzumuten, seine Arbeitsanweisungen in zwei Sprachen zu geben.

Bedienungsanleitungen für Maschinen, schriftliche Arbeitsanweisungen und alle anderen wichtigen Instruktionen, sind wie nicht anders zu erwarten, in schwedischer Sprache. Die Schweden erwarten von Einwanderern ganz einfach, dass diese die Sprache erlernen. So kann es ihnen auch passieren, das Leute mit denen man bisher immer Englisch sprach, nach einer gewissen Zeit urplötzlich nichts mehr verstehen. Wer sich jedoch bemüht, Schwedisch zu sprechen, wird sehr schnell Anerkennung und Lob ernten. Schon kleinste Fortschritte, werden honoriert. Und wenn Sie einen Schweden nach dem obligatorischen „Hej“ die Frage stellen „Hur är läget?“, sind Sie auf dem besten Wege in die schwedische Gesellschaft hinein. Schweden bietet neuen Einwanderern sehr gute Möglichkeiten für das Sprachstudium. Es gibt die sogenannten SFI-Kurse (Svensk för invandrare = Schwedisch für Einwanderer). Diese Kurse gibt es für jedes Sprachniveau, und sie sind für den Anfänger genauso interessant und bereichernd wie für Leute die schon längere Zeit im Land leben.

Mit dem Besuch dieser Kurse erwirbt man sich verschiedene, zertifizierte Abschlüsse, die auch bei Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen in Firmen sehr nützlich sind. Teilnehmen können an diesen Kursen alle, die in Schweden angemeldet sind, über eine Personnummer und Arbeitserlaubnis verfügen. Der letztere Punkt ist für deutsche Einwanderer weniger wichtig, da sie nach geltendem EU-Recht diese Arbeitserlaubnis automatisch haben. Mindestalter für den Besuch der SFI-Kurse ist 16 Jahre. Grundgedanke dieser Kurse ist, die neue eingewanderten Menschen auf das schwedische Arbeitsleben und den Alltag vorzubereiten.

Anzeige:
Schwedische Sprache

Schwedische Sprache @iStockphoto/Cindy England

Gelehrt werden nicht nur Vokabeln und Grammatik, sondern man bekommt auch sehr gute Kenntnisse der schwedischen Kultur und des gemeinsamen Zusammenlebens vermittelt. Letztere Punkte sind mindestens genauso wichtig wie die Sprache selbst. Neben vielen Gemeinsamkeiten in der Kultur, gibt es Dinge, die in Schweden grundlegend anders funktionieren als in Deutschland. Diese sind oftmals so gravierend, dass sehr leicht Missverständnisse im Umgang mit den Mitmenschen entstehen. Zu diesem Thema jedoch mehr, in dem Kapitel über die Mentalität der Schweden. Es ist empfohlen, schon in Deutschland mit dem Lernen der schwedischen Sprache zu beginnen. Dies ist besonders wichtig, wenn man ziemlich schnell nach der Ankunft im neuen Land eine Arbeitsstelle braucht.

Das Internet, bietet dafür sehr gute Möglichkeiten. In verschiedenen Internetforen kann man sich Tipps holen, schwedisches Schreiben und Lesen trainieren und bekommt gute Literaturhinweise. Es gibt auch verschiedene Sprachkurse für den Computer. Besonders zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang die Sprach-Software von Fehr-Media mit Namen „Schwedisch-Aktiv“. Dieses Sprachprogramm ist ein richtiger Allrounder. Man lernt Hörverstehen, Aussprache, Schwedisch schreiben und lesen und bekommt gute Kenntnisse über die schwedische Grammatik vermittelt. In jeder Lektion gibt es noch einen Teil für landeskundliche Informationen. Die einzelnen Lektionen sind sehr übersichtlich und abwechslungsreich gestaltet. Auf diese Weise wird das Lernen nie langweilig. Die Software ist intuitiv zu bedienen und erfordert keine großen Vorkenntnisse am Computer.