Skip to main content

Spezialschulen in Schweden

Wie schon oben erwähnt, können selbst gehörlose, blinde und geistig behinderte Kinder am Unterricht einer regulären Schule teilnehmen, wo sie von einem speziell ausgebildeten Lehrer unterrichtet werden. Es gibt jedoch auch sechs Spezialschulen für hörgeschädigte und gehörlose Kinder in Schweden, die über das ganze Land verteilt sind. Das Unterrichtsziel der Spezialschulen richtet sich nach dem, der regulären Schulen.

Auf den Spezialschulen erlernen die Kinder die Gebärdensprache, das Lesen der schwedischen Sprache, sowie das Ausdrücken von Gedanken in Gebärdensprache.

Hinzu kommt, dass die Schüler lernen, auf englisch zu schreiben. Wenn die Schule beendigt wird, erhalten sie ein Abschlusszeugnis. Die Schulpläne der Spezialschulen richtet sich nach den Plänen einer Sonderschule. Immer wieder hört man von ausländischen Familien, dass sie davon begeistert sind, wie optimal die behinderten Jugendlichen gefördert werden.

Anzeige:

Da die Klassenräume der Sonderschulen an die regulären Schulen angegliedert sind, bestehen zwischen gesunden und behinderten Kindern weniger Berührungsängste. Die Kinder lernen sich schon in der Kindheit kennen und Vorurteile können somit vermieden werden.

Spezialschulen in Schweden

Spezialschulen in Schweden @iStockphoto/Miodrag Gajic