Skip to main content

Walpurgisnacht in Schweden

Am dreissigten April wird in Schweden die Walpurgisnacht gefeiert. Auf schwedisch heißt dieses Fest Valborg. Am dreißigsten April blüht und grünt die Natur schon im übrigen Europa. In Schweden beginnt der Frühling erst einige Wochen später, oftmals liegt im April noch Schnee. Besonders in Nordschweden ist der Sommer sehr kurz. Am Walpurgistag hoffen die Schweden auf den nahenden Frühling. Die Tage werden wieder länger und die Temperaturen steigen. Der Sommer ist zum Greifen nah.

Eigentlich hat dieses Fest seinen Ursprung in Deutschland, die heilige Walpurgis, die im siebten Jahrhundert in Deutschland gelebt hat, ist den Schweden zum Vorbild geworden. Schweden ist ein sehr abergläubisches Land. Trolle, Hexen und Elfen sind in jedem größerem Geschäft zu kaufen. Auch heute findet man viele heidnische Bräuche in Schweden, besonders in der Mittsommerzeit und Weihnachtszeit. Schweden hält sich selbst für ein sehr christliches Land, diese heidnischen Bräuche schneiden sich allerdings mit dem Christentum. Über diesen Zwiespalt wird in Schweden allerdings nicht gerne gesprochen. Alte Traditionen werden schon seit Generationen gepflegt und sollen auch in Zukunft fortgesetzt werden.

Auch das Walpurgisfest ist ein heidnisches Fest. In östlichen Teilen Schwedens wird dieses Fest besonders gern gefeiert. Ursprünglich sollten beim Brennen des Walpurgisfeuers den Hexen Furcht eingeflößt werden, wilde Tiere sollten vertrieben werden, damit die eigenen weidenden Tiere nicht gerissen werden. In den großen Studentenstädten Uppsala, nördlich von Stockholm und Lund, im Süden des Landes, wird die Walpurgisnacht besonders groß gefeiert. Hier ist die Walpurgistradition besonders lebendig. Man trifft sich zum Essen, ein großes Feuer wird angezündet, es werden Lieder gesungen, Reden gehalten und die Studenten schwenken ihre Studentenmützen. Da die Schweden jede Gelegenheit nutzen, um ein großes Fest zu feiern, ist auch die Walpurgisnacht ein guter Anlaß, um jede Menge Alkohol zu trinken.

Walpurgisnacht

Walpurgisnacht @iStockphoto/LianeM

Am darauffolgenden Tag feiert man in Schweden den Tag der Arbeit. Der Tag der Arbeit: Wie in den meisten europäischen Ländern gibt es auch in Schweden am ersten Mai den Tag der Arbeit oder dem Tag der Arbeiterbewegung. Gefeiert wurde dieser Tag in Schweden zum erste Mal 1890, um einen acht Stunden Arbeitstag durchzusetzen. An diesem Tag rufen in Schweden Gewerkschaften und verschiedene Parteien zu Demonstrationen und Kundgebungen auf.